Kapha Dosha


Frühling: Kapha-Zeit


Von Mitte Februar bis Ende Mai dominieren die Eigenschaften der Elemente von Kapha in der Natur wie auch im Menschen.

Kapha steht für Stabilität, Struktur sowie Geschmeidigkeit und ist daher von Ruhe und Gelassenheit, Festigkeit und Sicherheit geprägt. Die Eigenschaften der Elemente Erde (schwer, fest, geformt, dicht) und Wasser (flüssig, feucht, kalt) zeigen sich besonders in der ersten Jahreszeit als auch in unserem Organismus (flüssige Bestandteile des Blutes, Speichel, Verdauungssäfte, Haut, Haare, Knorpel, Muskeln, Knochen).

Laut Ayurveda verflüssigt sich bei langsam ansteigenden Temperaturen im Frühling nach der Vata-dominerten Winterzeit das im Körper angesammelte Kapha (ernährungsbedingt im Winter) und verteilt sich im Körper. Es stört das Verdauungsfeuer Agni und führt meist zu Beschwerden in den Atemwegen oder Erkältungen. Der Stoffwechsel arbeitet im Frühjahr eher langsam. Müdigkeit und Schwere können damit einher gehen.


Was können Sie sich Gutes tun in dieser Zeit?


  • Trinkkur mit warmen/heißen Wasser

  • Bewegung schon in die Morgenroutine einbauen

  • wärmende und verdauungsanregende Gewürze beim Kochen verwenden

  • zuträgliche Pflanzenwirkstoffe und -eigenschaften nutzen

  • leichte Kost verzehren

  • Nahrung generell etwas reduzieren (bspw. Intervall-Fasten 16/8, Suppentage einbauen)

  • uvm.


Möchten Sie gern dabei begleitet werden? Hier können Sie Kontakt mit mir aufnehmen.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ama